Inklusion aktuell

Bandprojekt Groove inclusion

Was auf die Ohren gefällig? Simon Maier ist Mitglied der Band „Groove inclusion“ (den Flyer zum Projekt gibt es hier). Ein inklusives Musikprojekt, das seit dem ersten Treffen im Februar 2014 regelmäßig Auftritte absolviert. Die nächsten Termine findest du hier.
Vorläufiges Highlight ist die Einladung auf das Festival „Makellos“ in Peking im Oktober! Mehr Infos dazu findest du hier.

News: Der Rotary Club Schorndorf unterstüzt die Band Grooveinclusion einmalig mit einer Spende in Höhe von 1500€! Vielen Dank!

Etwas zu hören gibt es auch schon in einem Radio-Beitrag des SWR, den ihr hier aufrufen könnt. Und einen Artikel aus der WKZ könnt ihr hier lesen.

Und hier ein optischer Eindruck des Auftrittes vom 22.11.14 im Bürgerzentrum Waiblingen:
IMG_0025

 

Rollmops zu Gast bei der Schickhardt Realschule in Backnang

Was macht unser Rollmops am liebsten? Natürlich seine spannenden Abenteuer erzählen!
Am 24.11. war er dafür in der Schickhardt Realschule zu Gast. Vor zahlreichen Schülern erzählte er aus seinem Leben und stand ihnen in Fragerunden Rede und Antwort.
Über den Besuch findet ihr einen tollen Artikel auf der Website der Schule. Hier kommt ihr direkt dorthin.
Danke an die Schule für diesen tollen Tag und den schönen Bericht!

 

Wohnberatung mit Herz!

Das Wohnberater-Team! von links: Hermann Schweickhardt, Simon Maier und Doris Jessl-Oberwallner

Das Wohnberater-Team! von links: Hermann Schweickhardt, Simon Maier und Doris Jessl-Oberwallner

Simon Maier hat beim DRK Stuttgart die Grundschulung zum ehrenamtlichen Wohnberater absolviert und gehört ab sofort zum Team der ehrenamtlichen Wohnberater der Stadt Fellbach. Alle Infos zur Wohnberatung bekommt ihr hier. Außerdem gibt es gleich mehrere umfangreiche Zeitungsartikel. Im Fellbacher Stadtanzeiger, einen weiteren in der Fellbacher Zeitung und in der Cannstatter Zeitung.

 

Rollmops und Rolliparcours auf Sommertour

Wie in den letzten Jahren, war auch in diesem Sommer Abenteuer Inklusion mit Rolliparcours und Rollmops unterwegs. In insgesamt 11 Gemeinden wurden über 150 Rolliführerscheine gemacht, gelacht und gemeinsam Spaß gehabt. Zu Gast waren wir hier vor allem in den jeweiligen Sommerferienprogrammen.

Ein besonderes Highlight war „Ebnisee für alle“, allein hier wurden nochmal 82 Führerscheine ausgestellt. Mehr zu diesem ganz besonderen Aktionstag könnt ihr im Pressebericht nachlesen.

Rolliparcours am Ebnisee

Rolliparcours am Ebnisee

 

Was gibt’s Neues?

So allerhand! In der ersten Jahreshälfte 2014 waren wir viel im Landkreis unterwegs und haben in Sachen Inklusion weitere Bausteine gelegt. Bei den Städten Backnang, Schorndorf und Fellbach sind wir in Gremien aktiv und arbeiten gemeinsam an inklusiven Projekten. Weitere Highlights: Unser Schulungs- und Freizeitheim in Mettelberg ist nun barrierefrei! Zum Bericht geht es hier. Außerdem ist unser Onlinetool, der „Inklumat“, nun online. Lese mehr darüber hier oder besuche ihn direkt auf der Website.

 

Der Rollmops rollt…

… und machte Halt an zahlreichen Stationen: Bei der Ludwig-Schlaich Akademie in Waiblingen (16.12.13) sowie an der Walterichschule (17.12.13) und am Heinrich von Zügel Gymnasium in Murrhardt (18.12.13). Über 120 Jugendliche lauschten gespannt den abenteuerlichen Geschichten von Simon Maier aus seinem Leben als Rollstuhlfahrer. Mehr zum Rollmops findest du hier.

 

Mitmachen Ehrensache all inclusive!

Auch 2013 gab es wieder den Aktionstag „Mitmachen Ehrensache“ an dem sich Jugendliche einen Arbeitgeber ihrer Wahl suchen und das verdiente Geld spenden. Samara und Tamara waren als Tandem unterwegs und haben uns einen kleinen Einblick in ihren aufregenden Tag gegeben:

Markierte Fotos24

Mehr zu Mitmachen Ehrensache findest du hier.

 

Gute Nachrichten für alle Wasserratten 🙂

Am Aichstrutsee bei Kaisersbach gibt es jetzt einen Wasser- und Strandrolli. Menschen mit Gehbehinderung können damit in den See und eine Abkühlung genießen. Den Rolli gibt es beim Kiosk am See kostenlos zum ausleihen, lediglich ein Ausweis muss abgeben und eine Unterschrift geleistet werden. Für das Projekt haben sich die Rollstuhlsportgruppe Welzheimer Wald e.V. und die Stadt Welzheim eingesetzt. Finanziert wurde das Ganze mit Hilfe der Rollstuhlgruppe, der Bürgerstiftung, dem Verein für Körperbehinderte Schorndorf, sowie einem Sanitätshaus aus der Umgebung Welzheims.

Unbedingt vorbeischauen und ausprobieren!

 

Inklusion macht keine Sommerpause 🙂

In den letzten Wochen war Abenteuer Inklusion viel unterwegs! Hier ein Auszug aus unserem bunten Sommerprogramm:

Der Rolliparcours war zu Gast in den Sommerferienprogrammen der Städte Winnenden (5.8.) und Fellbach (6.8.) sowie den Gemeinden Alfdorf (5.8.) und Plüderhausen (6.8.).
Insgesamt haben 70 Kinder und Jugendliche einen Rolliführerschein durch das Absolvieren des Parcours erworben. Projektleiter Simon Maier war bei allen Terminen persönlich dabei und stand Rede und Antwort zum Leben im Rollstuhl. Er war begeistert vom Interesse der Jugendlichen.

Am 8.8.13 war der Rolliparcours zu Gast am Ebnisee im Rahmen des Erlebnisprogrammes „Ebnisee für alle“. Neben Abenteuer Inklusion war auch das Streuobstmobil des Kreisjugendring Rems-Murr e.V. (Link) vor Ort. Am Ebnisee wurden 55 Rolliführerscheine ausgestellt. Jede Menge Presse war vor Ort, unter anderem verschiedene Zeitungen, Fernsehen und Radio.

Hier geht’s zum Artikel der Backnanger Kreiszeitung:
Inklusionsgedanken mit Leben erfüllt
Aus: Backnanger Zeitung, 09.08.2013
http://www.bkz-online.de/node/535945

 

Zeitungsartikel über die Waiblinger Rollisportgruppe

Am 24.5. war die Waiblinger Kreiszeitung zu Gast bei der Rollisportgruppe des VfL Waiblingen.
Den Artikel findest du hier als PDF.

Quelle:
Waiblinger Kreiszeitung 28.5.2013
www.waiblinger-kreiszeitung.de

Interesse am Rollisport des VfL? Kontakt und Infos finden sich ebenfalls im Zeitungsartikel rechts unten in der Infobox.

 

Besuch beim Max–Born Gymnasium

Am 10.5.13 war Abenteuer Inklusion beim Backnanger Max-Born Gymnasium zu Gast. Dort wurden im Rahmen eines Sozialpraktikumtages der Rolliparcours aufgebaut, Kurzfilme gezeigt sowie eine Lesung aus dem „Rollmops“ aufgeführt. Der Sozialpraktikumstag richtete sich an alle 7. Klassen der Schule. Insgesamt konnten wir 110 Schüler erreichen.

 

4. Backnanger Inklusionsforum

Am 06.05.13 fand unter dem Motto „Gemeinsame Reise zur Arbeit“ das bereits vierte Backnanger Inklusionsforum statt. Im Mittelpunkt stand eine Podiumsdiskussion bei der VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft und Institutionen rund um das Thema Arbeit Rede und Antwort standen:

  • Katrin Altpeter MdL (Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren)
  • Johannes Fuchs (Landrat Rems-Murr-Kreis)
  • Jürgen Kurz (Leiter der Arbeitsagentur Waiblingen)
  • Sebastian Rädle (Personalleiter Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG Backnang)
  • Martin Windmüller (Inhaber Betten- und Wäschehaus Backnang)

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wurden alle Gäste des Forums zu einer „Reise zur Arbeit“ eingeladen. An insgesamt vier Stationen gab es Informationen zu den Themen:

  • Praktika als Einstieg
  • Integrationsfirma als Teilschritt
  • Betriebsintegrierte Arbeitsplätze (Außenarbeitsplätze) der WfbM
  • Allgemeiner Arbeitsmarkt als mögliches Ziel

Abschließend wurden die Erkenntnisse und Diskussionspunkte der einzelnen Stationen im Plenum vorgestellt.

Hier geht’s zum ausführlichen Bericht: 4. Backnanger Inklusionsforum
Bericht der Backnanger Kreiszeitung zum Forum: BKZ zum Inklusionsforum
Und hier geht’s zum Filmbeitrag: http://youtu.be/SgW6EcN3Veo
Zusätzlich steht eine komplette Dokumentation des Abends als PDF zu Verfügung.

 

Schulfest in Grunbach

Am 04.05.13 war Abenteuer Inklusion zu Gast beim Schulfest der Grundschule in Grunbach. Auf dem Programm stand eine Rollmopslesung bei der insgesamt 40 Besucher des Schulfestes gebannt gelauscht und gelacht haben, vor allem aber staunen konnten über das spannende Leben von Simon Maier, dem Rollmops. Neben der Lesung war auch unser beliebter Rolliparcours aufgebaut. Innerhalb von vier Stunden haben rund 150 Kinder den Parcours absolviert und einen Rolliführerschein erhalten. Auch der Remshaldener Bürgermeister Stefan Breiter ließ es sich nicht nehmen einen Führerschein zu machen. Wie zu sehen auf dem Bild zusammen mit Simon Maier.

IMG_0874

 

Inklusives Jugendforum

Am 11.4.2013 fand das erste inklusive Jugendforum in der Fröbelschule Schorndorf statt. Mit dabei war die SMV der Kepplerschule sowie Schüler der Fröbelschule. Beide Schulen arbeiten schon seit einiger Zeit zusammen und initiierten gemeinsam das Forum. Neben den SchülerInnen waren auch Lehrpersonal sowie Elke Tigli, Simon Maier und Frank Baumeister als VertreterInnen des Projekts Abenteuer Inklusion mit dabei. An verschiedenen Arbeitstischen konnten die SchülerInnen Fragen rund um ihre Lebenssituation, Probleme und Wünsche bearbeiten und beantworten. Diese reichten von der Gestaltung der Freizeit über den Wunschberuf bis zur Frage „Wo siehst du dich in drei Jahren?“. Ziel des Forums ist es Bedürfnisse und Problemfelder der SchülerInnen zu erkennen und Lösungsstrategien zu entwickeln. Die gesammelten Antworten werden daher von den Schulleitungen und LehrerInnen ausgewertet und bearbeitet.

 

Let’s roll mit neuem Programm!

Am 12.4.13 startet das neue Rollstuhlsportprogramm unseres Kooperationspartners des VfL Waiblingen. Das Programm und Details zur Anmeldung finden sich auf dem folgenden Flyer:

Let’s Roll Programm